Quality movement for aerialists, yogis and everyday life.

FAQ Silks

FAQ Silks

Das sogenannte Silk oder auch Aerial Silk ist das Tuch, in dem wir unsere Übungen machen. Es ist ein sehr weicher (seidenartiger) Stoff mit hoher Elastizität.
Das Tuch kann als Vertikaltuch aufgehängt werden, dann hängen die beiden Enden offen nach unten, oder als Tuchschlaufe, so dass man sich wie auf eine Schaukel setzen oder in eine Hängematte legen kann.

In allen unseren Stundne hängt das Aerial Silk als Tuchschlaufe an einer ein-Punkt-Aufhängung von der Decke:

  • Flying Yoga
  • Flying Fit
  • Flying Tricks

Unabhängig von Größe, Alter, Gewicht, Geschlecht oder sportlicher Vorerfahrung ist das Training in der Tuchschlaufe für jeden geeignet. Wenn Du Dir unsicher bist, konsultiere vor Deiner Teilnahme bitte einen Arzt oder Physiotherapeut.

Neben Deinem Sport-Outfit (siehe nächste FAQ) und evtl. etwas zum Trinken brauchst Du eigentlich nichts mitbringen.

Eine Yoga-Matte brauchst Du nicht unbedingt. Falls Du eine nutzen möchtest, kannst eine vom Studio nehmen.

Trage bequeme, eng anliegende Sportkleidung ohne Klett- oder Reißverschlüsse, Metall-, Strass- oder ähnliche Applikationen, keine Ringe, Uhren oder Ketten.

  • lange Hose (Leggings)
  • Shirt mit Ärmeln (lange oder kurze, aber Achseln bedeckt)
  • Socken – am besten Yoga-oder Pilates-Socken mit Stoppnoppen

  • Die Verletzungsgefahr durch Schmuck ist nicht zu unterschätzen. Es kann leicht zu Quetschungen kommen und dadurch auch die Haut aufreißen.
  • Jede Beschädigung der Tücher, die zu Rissen führen kann, ist zu vermeiden.
  • Nicht zuletzt kann bspw. eine Kette beim Sport schnell reißen und kaputt gehen.

Deshalb musst Du im Unterricht Deinen Schmuck ablegen. Dazu gehören Ketten, Ringe, Uhren und Ähnliches. Kleine Ohrstecker kannst Du drin lassen. Festival- und Freundschaftsbändchen sollten ebenfalls abgelegt werden, auch wenn sie keine Metall-Applikationen haben, da man sich hier verheddern kann. Piercings klebst du mit einem Pflaster oder Tape ab.

Achte darauf, dass Deine Kleidung keine Metall-Applikationen, Schnallen, Nieten, Steinchen, Reißverschlüsse u.a. hat.

An alle Brillenträger:
Wenn Deine Brille gut sitzt, grundsätzlich ist es kein Problem, diese auch im Training zu tragen. Man kann aber durchaus mal damit hängen bleiben.

Nein. Du hast das Tuch die ganze Stunde für Dich allein.

Ein Flying Yoga Kurs hat 4 Termine und startet immer zum Monatsanfang.

Eine Flying Yoga Stunde dauert 70 Minuten. Es gibt immer zum Monatsanfang eine Basis-Sequenz, die wir über die vier Termine hinweg ausbauen. Am Ende jeder Stunde gönnen wir uns eine Enstpannungsphase (Shavasana).

Die Flying Yoga Kurse sind aktuell nicht in unterschiedliche Level (Schwierigkeitsgrade) eingeteilt. Es gibt immer die Möglichkeit, Übungen anzupassen. Kopfüber-Posen sind immer dabei, und können ggf. weggelassen werden. Aaber auch wenn Du Dich damit anfangs noch nicht wohl fühlst: Bleibe dran, dann wirst Du den wunderbaren Effekt der Umkehrhaltungen bald genießen können.

Auch Aerial Yoga ist Vertikalsport und lebt von akrobatischen Elementen. Als Deine Trainerin tue ich mein Möglichstes dafür, dass Du gesund bleibst und Du Dir nicht weh tust. Dennoch liegt dies auch in Deiner Eigenverantwortung. Das Training verläuft unfallfrei, wenn Du die Übungen und Tricks so wie erklärt umsetzt.

Bei manchen Übungen wickeln wir uns in das Tuch ein oder lehnen und mit dem gesamten Körpergewicht drauf. Das ist mit einer Bindegewbsmassage gleichzusetzen und es kommt dadurch auch mal zu leichten Quetschungen, aber nichts ernsthaftes.

Wenn Du an einem Training teilnehmen möchtest, meldest Du Dich über das Buchungssystem an: https://beefit.bodybee.fitness

Nach der Registrierung kannst Du die für das Training Deiner Wahl anmelden.

TIPP Nutze für Drop-ins die Multibuchung um zu sparen.

Wenn Du Fragen zur Buchung oder der Bezahlung hast oder während Deines Vorgangs ein Fehler auftritt, wende Dich bitte an Daniel:
admin@bodybee.fitness

Wenn Du intensiv an bestimmten Dingen arbeiten möchtest, bei denen Du die professionelle Unterstützung eines Trainers brauchst, bietet sich eine Privatstunde an. Du hast dann Deinen Trainer für Dich allein und kannst auch an Wunsch-Inhalten (an Deinem Fitness-Level orientiert) arbeiten, die im Unterricht evtl. so nicht vorkommen oder um Gelerntes zu vertiefen und schneller voranzukommen.

Wenn Du Interesse an einer Privatstunde hast, melde Dich. Wir sprechen über Deine Ziele und schauen nach einem Termin.
hallo@bodybee.fitness

Deine Frage ist nicht dabei?